Bernhard Eisel bringt den Frühling

Kurzer Zwischenstopp daheim für Team Sky Road Captain Bernhard Eisel. Den nutzte Österreichs Rad-Profi Nummer 1 für einen Sky Live Talk in seiner tief verschneiten Wahlheimat Klagenfurt. Schon am Dienstag geht es für Eisel zurück nach Belgien. Zum nächsten Tagesrennen (Le Samyn) am 27. Februar mit seinen Sky-Klassiker-Kollegen.

„Es war saukalt und windig – ein wirklich beinharter Auftakt in die Klassiker-Saison. So müssen sich normalerweise die Kollegen bei Langlauf fühlen“, erzählt Bernhard Eisel vom letzten Samstag beim belgischen Omloop in Gent. Trotz Sturz schaffte Geraint Thomas, dank Eisel und Co. den Weg zurück an die Spitze. „Platz 4 war eine super Leistung, wir sind als Gruppe gleich hinter ,G‘ ins Ziel gekommen – ich denke, wir sind bereit für die nächsten Aufgaben.“

Eisels Einsatzplan
Der Terminplan für das Team Sky ist voll: Von 4. bis 15. März ziehen Eisel und seine Kollegen ihre Kreise beim abschließenden Trainingslager auf Teneriffa. Danach folgt die Klassiker-Serie: 17. März Mailand-San Remo, 20. März Dwars door Vlaanderen, 22. März E 3 Harelbeke (im Vorjahr war Eisel dort Dritter), 24. März Gent-Wevelgem, 31. März Ronde van Vlaanderen, 3. April Scheldeprijs und 7. April Paris-Roubaix. „Auch wenn sie zuletzt Kuurne-Brüssel-Kuurne absagen mussten, der Frühling kommt bestimmt. Wir werden sehen, ob sich unsere spezielle Vorbereitung auf die Klassiker-Serie ausgezahlt hat. Von den Werten auf unseren SRM-Radcomputern her, sieht alles wirklich gut aus.“

Kurzer Zwischenstopp in Klagenfurt

Gut gelaunt, trotz Schnee – Bernhad Eisels kurzer Zwischenstopp daheim in Klagenfurt.

 

Social tagline

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.