Bernie nach Platz 10 in San Remo: „Team Sky ist stärkstes Kassiker-Team“

Bernie nach Platz 10 in San Remo: „Team Sky ist stärkstes Kassiker-Team“

Platz 10 für Bernhard Eisel beim Klassiker Mailand-San Remo, der im Schnee zu versinken drohte. Der Team Sky Road Captain ist nach dem Härtetest in Italien mit seiner Form und der seines Teams extrem zufrieden: „Es kommen noch einige Klassiker, mit etwas mehr Glück landen wir weiter vorne.“

Kurz nach 2 Uhr morgens kam Bernhard Eisel Montag daheim in Klagenfurt an. 800 Kilometer mit dem Auto bei widrigsten Wetterbedingungen von San Remo bis in seine Wahlheimat. „Das Rennen war noch schlimmer als diese Autofahrt“, erzählt der 32-jährige Rad-Profi. „Wir waren am Ende alle komplett leer. Das Schlimmste war der zweite Start nach Genua. Bei diesem Wetter noch einmal raus zu müssen, war brutal.“ Wegen Schneefalls am Turchino-Pass war das Rennen unterbrochen und nach einem Autotransfer von 43 Kilometer wieder fortgesetzt worden. 65 von insgesamt 200 Startern gaben am Sonntag bei der „Classicissima“ auf.

Team Sky profitiert vom Höhentrainingslager
Wichtigste Erkenntnis des Rennens für den Team Sky Road Captain, der gemeinsam mit seinem Team eine Ausreißergruppe 50 Kilometer vor dem Ziel stellte: „Alle haben gesehen, dass wir das stärkste Team waren. Mit ein bisschen mehr Glück hätten wir unser Ziel – einen Podiumplatz – erreicht.“ Leider waren Gerraint Thomas und 6 Kilometer vor dem Ziel auch der junge Italiener Salvatore Puccio (Eisel: „Der war extrem stark. Wir wären im Finish alle für ihn gefahren“) gestürzt, der britische Meister Ian Stannard holte für das Team Sky den guten 6. Platz. „Unsere Form ist nach dem Höhentrainingslager auf Teneriffa jedenfalls extrem gut. Und jetzt kommen ja noch einige Klassiker.“ Zum Beispiel am Freitag, 22. März, beim E 3 Harelbeke (im Vorjahr war Eisel Dritter) und am Sonntag, 24. März, Gent-Wevelgem (dort gewann Eisel 2010). Mittwoch oder Donnerstag fährt Eisel Richtung Belgien: „Das hängt vom Wetter ab.“

Bild: Eisel mit dem Team Sky beim Höhentrainingslager in Teneriffa © Sky/Nick Howes
Race Home: www.teamsky.com
Next Race: 22. März, GP E 3 Harelbeke, Eurosport 2 überträgt ab 14.35 Uhr live, Zusammenfassung auf Eurosport ab 19 Uhr

Social tagline

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.