Zur Person

Zur Person

„Mein Bruder war Radprofi und mein Talent für andere Sportarten hielt sich in Grenzen. Also begleitet mich das Radfahren seit frühester Kindheit. Ich weiß nicht, was ich früher konnte: Laufen oder Radfahren.“

Aus Bernhard Eisels Faszination wurde Berufung und Beruf. Dass er schon in der Jugendzeit mit der nötigen Professionalität ans Werk ging, zeigt Bernhards Erfolgsliste. Im Alter von 11 Jahren gewann er sein erstes Radrennen, 10 österreichische Meistertitel, 2 Goldmedaillen bei Olympischen Spielen und Weltcupsiege als Junior folgten. Seine Juniorenzeit verbrachte Bernhard in Italien und es war nur eine Frage der Zeit, bis die großen Nachwuchsteams Gli Amici del Piave und Mapei-Quickstep auf ihn aufmerksam wurden. Nach den Lehrjahren in Italien wechselte Bernhard zum französischen Profi-Klub La Francaise des Jeux, ehe er im Jahr 2007 für T-Mobile bzw. den Nachfolgerteams Columbia-HTC und später HTC-Highroad in die Pedale trat. Aktuell steht er bei Team Sky Pro Cycling bis 2016 unter Vertrag.

Bernhard Eisel ist Österreichs Radsportler des Jahres 2006, 2010 und 2011. Die Bilanz des Sprint- und Klassikerspezialisten in bislang 14 Profi-Saisonen: 24 Siege, 846 Rennen, 147.000 Rennkilometer (3 1/2 Mal um die Welt).

STECKBRIEF
Geburtsdatum: 17. Februar 1981
Geburtsort: Voitsberg/Steiermark
Wohnort: Klagenfurt am Wörthersee
Größe: 1,83 Meter
Gewicht: 78 kg
Ehefrau: Tanja
Tochter Freja Eleonor (geboren am 7. März 2015)
Eltern: Juliana und Josef
Geschwister: Arnold, Brigitte, Andrea
Hobbys: Literatur, Kunst, Musik
Rad: Pinarello Dogma F8 mit High-Tech von Jaguar

TEAMS
seit 2012: Team Sky Pro Cycling
2008-2011: Team Columbia HTC bzw. HTC-Highroad
2007: T-Mobile
2003-2006: La Francaise des Jeux
2001-2002: Mapei-Quickstep

Größte Erfolge:
2015
13. Scheldeprijs

2014
6. Etappe 21 Tour de France – 10. Tour-Teilnahme
13. Paris-Roubaix

2013
12. Paris-Roubaix
7. Gent-Wevelgem
10. Mailand-San Remo
5. Gesamtwertung Tour of Qatar

2012
Sieg mit dem Team Sky Pro Cycling bei der Tour de France, 9. Teilnahme für Eisel
3. E3 Prijs Harelbeke

2011
8. Gesamtwertung Tour of Qatar
7. Paris–Roubaix
1. Welser Innenstadt-Kriterium

2010
1. Gent–Wevelgem
1. Etappe 1 TTT Vuelta a España
8.  Omloop Het Nieuwsblad

2009
1. Etappe 2, Tour de Suisse
1. Welser Innenstadt-Kriterium
2. Kuurne–Brussels–Kuurne
9.  Scheldeprijs Vlaanderen
11. E3 Prijs Vlaanderen

2008
1. Etappe 5 Volta ao Algarve
1. Paris–Bourges
3. Reading Classic

2007
1. Etappe 2 Volta ao Algarve
1. Lancaster Classic
1. Reading Classic
1. Linz Kriterium
3. Philadelphia International Championship

2006
1. Etappe 4 Tour of Qatar
1. Etappe 2 Volta ao Algarve
1. Grazer Altstadt Kriterium
1. Mayrhofen Europa-Kriterium
2. Gesamtwertung Three Days of De Panne
5. Paris–Roubaix

2005
1. Etappe 1 Volta ao Algarve
1. Etappe 4 Volta ao Algarve
1. Etappe 1 Tour de Suisse
1. Etappe 4 Gran Prémio Internacional da Costa Azul

2004
1. Etappe 3, Criterium des Espoirs
1. Kriterium Bad Ischl

2003
1. Etappe 2 GP Erik Breukink
1. Etappe 4 Tour du Limousin
3. Etappe 4 Giro d’Italia
3. Etappe 5 Giro d’Italia

2002
1. Radclassic-Gleisdorf
2. Gesamtwertung Paris–Corrèz

Comments are closed.